Was macht ein guter Projektmanager aus?

Um ein Projekt sinnvoll leiten und zu einem erfolgreichen Abschluss bringen zu können, sind fachliche Expertise und bestimmte berufliche Kompetenzen erforderlich. Die persönliche Begabung ist nur die eine Seite der Medaille. Wichtig ist außerdem ein fundiertes professionelles Fachwissen. Die damit verbundenen theoretischen und praktischen Inhalte vermitteln wir Ihnen in den Ausbildungskursen IPMA Level C und IPMA Level D.

Die wesentlichen Skills

IPMA Projektmanagement Skills

Der Erfolg eines Projektes hängt wesentlich vom Funktionieren des Projektmanagements ab. Hier laufen alle Fäden zusammen, und hier werden alle Prozesse planvoll gesteuert. Ein Projektmanager arbeitet dabei nicht in einem luftleeren Raum, sondern ist angewiesen auf ein engagiertes und interessiertes Team. Um dies zu gewährleisten, sind bestimmte Skills erforderlich, die ein Projektmanager benötigt.

Hierzu zählen vor allem

– Kommunikationsfähigkeit
– Organisationstalent
– Sachkenntnis
– Soziale Kompetenz
– Belastbarkeit

Kommunikationsfähigkeit

Um mit einem Team erfolgreich arbeiten zu können, ist eine schnelle Auffassungsgabe ebenso entscheidend, wie hervorragende kommunikative Fähigkeiten. Der Projektmanager ist die zentrale Anlaufstelle bei jedem gut funktionierenden Projekt. Er muss in der Lage sein, ein Anliegen präzise zu formulieren und sich dabei grundsätzlich als kommunikative Zentrale verstehen. Wer selbst ungern redet und mit anderen nicht im Gespräch bleibt, verpasst die Gelegenheit, wichtige Prozessabläufe zeitnah zu kommunizieren. Die gemeinsame Verständigung dient dem Austausch von Informationen und der Weitergabe von Wissen und Handlungsstrategien. Je präziser hier der Informationsfluss funktioniert, desto besser wird ein Team zusammenarbeiten.

Organisationstalent

IPMA Organisationsstruktur

Wer für ein Projekt verantwortlich ist, hantiert konstant mit zeitlichen, personellen und finanziellen Ressourcen. Alle Prozesse, Abläufe und Inhalte sinnvoll zu koordinieren, zählt dabei zu den zentralen Fähigkeiten, die der verantwortliche Projektmanager haben sollte. Hierzu gehört das Priorisieren von Abläufen ebenso wie das Delegieren von Aufgaben an einzelne Teammitglieder. Menschen, die sich selbst schnell verzetteln und sich schwertun, strukturiert und effizient zu arbeiten, wären im Bereich des Projektmanagements vermutlich nicht glücklich. Wer hingegen vertraut damit ist, Aufgaben zu planen, konzipieren, im Team umzusetzen und dabei Budget, Zeit und Finanzen im Blick behält, bringt die besten Voraussetzungen mit.

Sachkenntnis

Die meisten Projekte haben einen konkreten thematischen Schwerpunkt, für den ein hohes Maß an Sachkenntnis erforderlich ist. Dies kann entweder ein detailliertes Spezialwissen sein oder aber eine grundlegende Fähigkeit, die Vielschichtigkeit der Projektthematik im Blick zu behalten. Je nach Projekt muss ein guter Projektmanager nicht in jedem Fall selbst über ein konkretes Spezialwissen verfügen. Er benötigt allerdings Sachkenntnisse für den zu bearbeitenden Projektbereich, damit er in der Lage ist, themenspezifische Aufgaben an die jeweiligen Experten zu übermitteln.

Soziale Kompetenz

IPMA Soziale Kompetenz

Nicht nur die fachlichen Fähigkeiten machen einen guten Projektmanager aus, auch die sozialen Kompetenzen spielen eine entscheidende Rolle. Es geht im Verlauf stets darum, die vielschichtigen zwischenmenschlichen Faktoren eines Teams im Blick zu behalten, damit die Zusammenarbeit langfristig effektiv ist und in ihrer Gesamtheit funktionieren kann. Hierbei ist die Berücksichtigung der Individualität der Projektmitglieder ebenso wichtig wie die Wahrnehmung und Anerkennung ihrer jeweiligen Ressourcen und Grenzen. Die soziale Kompetenz zeigt sich dabei auch in der Fähigkeit zur Empathie und zur konstruktiven Kritik auf gegenseitiger Basis.

Belastbarkeit / Resilienz

In den meisten Projekten erfolgt zu irgendeinem ungeplanten Zeitpunkt eine Konfrontation mit unerwarteten Ereignissen. Hier zeigen sich möglicherweise komplexere Inhalte als ursprünglich erwartet oder die Ressourcen in finanzieller, zeitlicher oder personeller Hinsicht fallen geringer aus als angenommen. In jedem Fall muss der Projektmanager die gegebene Situation gut bewältigen ohne selbst die Nerven zu verlieren oder sein Team zu verunsichern. Wer einen positiven Umgang mit Stressoren und Belastungen beherrscht und Verunsicherungen als Herausforderung versteht, die es zu bewältigen gilt, ist auf der sicheren Seite. Diese und andere Skills lassen sich erlernen und ausbauen, beispielsweise in den Kursen IPMA Level C und IPMA Level D.

2 Kommentare zum “Was macht ein guter Projektmanager aus?

  1. Wie sieht ihr das Thema Empathie? Ich habe in Firmen schon öfters bei den Vorgesetzten die Erfahrung gemacht, dass ab einer gewissen Position das Thema «Ego» stark mitspielt. Gerade wenn jüngere Menschen eine «Chef» Position einnehmen, kann es sehr schnell gefährlich werden.

    1. Hallo Robert
      Im Geschäftsleben geht es oft um Karriere, Positionen, Macht. Man gönnt dem anderen nicht viel oder zumindest nicht soviel wie man selbst hat oder haben möchte. Fingerspitzengefühl ist angesagt, um den anderen Kollegen nicht den Eindruck zu vermitteln, dass man ihnen etwas wegnehmen möchte. Und auch hier sind wir schon wieder bei der Empathie: Wenn es dir gelingt, die Gefühle des anderen wahrzunehmen, kannst du dein Verhalten steuern, um niemandem auf die Füsse zu treten. Mit genügend Empathie bist du im Vorteil, dass du dich auf die anderen einlassen kannst. Mit zu viel Empathie bist du im Nachteil, weil du dich von der Arbeit abhalten lässt, da du zu stark mit den Problemen der Kollegen konfrontiert bist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.