Die ideale Projektassistentin

Der Projektleiter als universeller Allrounder

Als Lenker und Koordinatoren von Projekten müssen Projektleiter vielseitige Kompetenzen mitbringen, um solche komplexen Aufgaben in jeder Phase des Projektablaufs erfolgreich steuern und managen zu können.

Komplexe Aufgaben erfordern nicht nur umfangreiche Kenntnisse über sämtliche Detailabläufe des Gesamtprojektes, sondern darüber hinaus auch eine gute Sachkenntnis des Projektleiters. Denn er ist es, der zunächst einmal schon bei der Projektinitiierung das Projekt vorbereiten und dessen wesentliche Schnittstellen mit der richtigen Projektassistentin besetzen muss. Und bereits hier wird schon der erste Grundstein dafür gelegt, ob und wie erfolgreich das Projekt verlaufen und schliesslich abgeschlossen wird.

Zusammenstellung des Projektteams

Nicht jeder ist für jede Aufgabe gleichermassen geeignet. Da sich jedes Projekt aus vielen unterschiedlichen Einzelabläufen zusammensetzt, sind auch ebenso viele Anforderungen vorhanden, die alle erfüllt werden müssen. Darum muss der Projektleiter schon bei der Besetzung des Projektteams genau darauf achten, dass er die verantwortlichen Mitglieder des Projektteams so bestimmt, dass sämtliche Details des Projektes in vollem Umfang angegangen und auch erfolgreich abgeschlossen werden. Darum ist schon die Besetzung des Projektteams ein Gradmesser dafür, ob und wie erfolgreich das gesamte Projekt in allen Detailphasen durchlaufen und schliesslich abgeschlossen wird. Dies bedeutet, dass die Besetzung des Projektteams engmaschig die spezifischen Fähigkeiten der einzelnen Projektmitglieder mit den gestellten Anforderungen gewisser schwieriger Teilabläufe des Gesamtprojektes verbindet.

Der Projektassistent als hilfreiche Stütze des Projektleiters

Der Projektleiter braucht in jeder Phase des laufenden Projekts eine Assistenz als rechte Hand, auf welche er sich nicht nur hundertprozentig verlassen kann, sondern die auch den nötigen Sachverstand für schwierige Details mit einbringt. Der Projektassistent muss also sämtliche Detailstufen des geplanten Projektes zumindest so weit verstehen, dass er, falls es einmal notwendig werden sollte, gezielt eingreifen kann, um Fehlentwicklungen im Projektablauf nach Möglichkeit zu vermeiden. Eine wesentliche Aufgabe eines guten Projektassistenten ist die Entlastung des Projektleiters von umfangreichen Detailaufgaben, welche viel Zeit und Energie beanspruchen. Jeder Projektleiter, der einen kompetenten und erfahrenen Projektassistenten an seiner Seite hat, kann sich glücklich schätzen. Denn dieser wird ihm durch seine optimale Unterstützung eine wesentliche Zeiteinsparung bringen, welche er dringend braucht, um sich um die wirklich wesentlichen Dinge des laufenden Projektes zu kümmern.

Optimale Ausbildung und gezielte Vorbereitung zum idealen Projektassistenten

Nur wenn der Projektassistent entsprechend gut ausgebildet ist und im Idealfall auch noch die nötige Erfahrung in der Projektassistenz mitbringt, kann er den Projektleiter ausreichend entlasten. Eine solche adäquate Ausbildung bietet die International Project Management Association (IPMA) als Dachverband und zugleich Zertifizierungsstelle für Projektmanagement in der Schweiz. Die IPMA fungiert als internationales Netzwerk für Projektexperten, welches sich zum Ziel gesetzt hat, weltweit ein entsprechendes Projektmanagementpersonal adäquat auszubilden, zu qualifizieren und mit einem weltweit anerkannten Zertifikat zu versehen.Ein bestens geeigneter Lehrgang zum Projektleiter hierfür ist der IPMA Level C Kurs, dessen Lehrinhalte von erfahrenen Dozenten vermittelt werden.

Fazit

Gerade in der heutigen Zeit, welche von umwälzenden Ereignissen wie beispielsweise die Coronapandemie oder der fortschreitende Klimawandel gekennzeichnet ist, kommt es mehr denn je darauf an, besonders Führungspositionen mit gut ausgebildetem Führungspersonal zu besetzen. Dies trifft in besonderem Masse auf Projektleiter, aber auch auf Projektassistenten zu. Komplizierte Zusammenhänge verlangen geradezu nach spezifischen Lösungen, welche die Probleme der Zeit nicht nur ansprechen, sondern die durch ihre effektive Wirkungsweise für nachhaltige Verbesserungen sorgen. Und gerade hier setzt das Ausbildungsangebot des IPMA mit seinen Lehrgängen, welche tief in sämtliche Details einsteigen, an. Ein Abschlusszertifikat IPMA Level C Kurs ist ein weltweit anerkanntes Zertifikat, welches dessen Inhaber mit besonderen Leitungs- und Führungsfähigkeiten auszeichnet. Der Inhaber eines solchen Zertifikates hat nicht nur eine besondere Ausbildung absolviert, sondern auch die Qualifikation sowohl zum fähigen Projektleiter als auch zum erfolgreichen Projektassistenten erlangt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.