Glossarkarten Projektmanagement Kultur und Werte

  1. Feminität: Umfasst kulturell und gesellschaftlich der Frau zugeschriebene Eigenschaften.
  2. Individualismus: Ein Gedanken- und Wertesystem, in dem das Individuum im Mittelpunkt der Betrachtung steht.
  3. Kollektivismus: Ein System von Werten und Normen, in dem das Wohlergehen des Kollektivs die höchste Priorität einnimmt.
  4. Kultur: Gesamtheit der geistigen, künstlerischen, gestaltenden Leistungen einer Gemeinschaft als Ausdruck menschlicher Höherentwicklung.
  5. Kulturmodell: Ansatz zur Beschreibung von kulturell verankerten Denkmustern, welcher den Umgang mit gesellschaftlichen Erscheinungen und Problemen untersucht, der im Kollektiv einer Kultur allgemein verbreitet und anerkannt ist.
  6. Kurzfristige Ausrichtung: Die Planung oder Durchführung von Massnahmen über einen kurzfristigen Zeitraum (wenige Tage, Wochen oder Monate).
  7. Langfristige Ausrichtung: Die Planung oder Durchführung von Massnahmen über einen langfristigen Zeitraum (mehrere Monate, Jahre oder Jahrzehnte).
  8. Machtdistanz: Der Power Distance Index gibt an, inwieweit weniger mächtige Individuen eine ungleiche Verteilung von Macht akzeptieren und erwarten.
  9. Maskulinität: Beschreibt die Summe der Eigenschaften, die für den Mann als charakteristisch gilt.
  10. Standard: Etwas, was als mustergültig, modellhaft angesehen wird und wonach sich anderes richtet; Richtschnur, Massstab, Norm.
  11. Werte: Bezeichnen als erstrebenswert oder moralisch gut betrachtete Eigenschaften bzw. Qualitäten, die Objekten, Ideen, praktischen bzw. sittlichen Idealen, Sachverhalten, Handlungsmustern, Charaktereigenschaften oder auch Gütern beigemessen werden.

 

Mehr zur IPMA Zertifizierungen erfahren Sie an unserer Live Infoveranstaltung sowie auf der Kursausschreibung vom IPMA Level D Kurs sowie IPMA Level C Kurs.