Projektmanagement in HomeOffice-Zeiten

Erfolgreiches Projektmanagement besteht aus vielen verschiedenen Kompetenzbereichen. Diese bei direkter Kommunikation zu koordinieren, erfordert oft schon die Fähigkeiten eines Jongleurs, der viele Bälle gleichzeitig in der Luft halten muss. Die Verlagerung vieler Arbeitsbereiche ins HomeOffice erschwert die Aufgaben eines Projektmanagers noch zusätzlich, denn sie bedeutet nicht nur die Arbeit mit neuen Programmen. Menschen im HomeOffice zu koordinieren und zu betreuen stellt Projektmanager auch vor interessante soziale Herausforderungen, die sich aber mit etwas Übung und dem richtigen Know-how bewältigen lassen! In unseren Kursen IPMA Level C und IPMA Level D vermitteln wir alle Skills, die junge Projektmanager brauchen, um Teams effizient zu leiten und Projekte erfolgreich zum Abschluss zu bringen!

Vor welchen Herausforderungen steht das Projektmanagement im HomeOffice?

Das wichtigste Werkzeug eines erfolgreichen Projektmanagements ist die zielführende Kommunikation mit den einzelnen Mitgliedern des Teams. So viele Vorteile das Arbeiten im HomeOffice auch hat, der zwischenmenschliche Aspekt, Absprachen auf dem »kurzen Dienstweg« und die Einbindung einzelner Mitarbeiter müssen neu ausgerichtet werden. Denn wenn die Kommunikation nicht stimmig ist, kann es passieren, dass Mitarbeiter ihre Bindung an ein Unternehmen verlieren.

IPMA Level C HomeOffice Bindung

Das Wir-Gefühl eines gemeinsamen Projekts ist aber der Schlüssel zum Erfolg, denn nur, wenn Mitarbeiter sich eingebunden und unterstützt fühlen, entfalten sie auch ihr volles Potenzial und bringen den vollen Einsatz. Die Aufgabe des Projektmanagers besteht also im HomeOffice nicht nur darin, Kennzahlen zu definieren, Daten zu analysieren und Aufgaben zu verteilen, sondern vor allem darin, die Menschen zu motivieren und aufzufangen.

Persönliche Meetings durch virtuelle Standups ersetzen

Was vor Corona so selbstverständlich schien, das persönliche Meeting im Unternehmen, muss nun ersetzt werden. Virtuelle Meetings müssen nicht lange dauern, sie sollten aber regelmässig durchgeführt werden, am besten täglich zu einer festgesetzten Zeit. Das verhindert nicht nur, dass Mitarbeiter »unsichtbar« werden und sich auf den Dienst nach Vorschrift zurückziehen. Es stärkt auch für alle Beteiligten die Identifikation mit dem Projekt und spornt zu individuellen Leistungen an. Auch im HomeOffice müssen Teammitglieder sich »gesehen« fühlen! Dazu zählt nicht nur die Kontrolle der Leistungen durch den Projektmanager, sondern vor allem das Angebot: »Ich bin jederzeit ansprechbar, um zu helfen! Lasst uns die Prioritäten und Ziele gemeinsam festlegen, um als Team optimale Ergebnisse zu erzielen!«

Regeln festlegen und einhalten

IPMA Level C Team im HomeOffice

Jedes Team braucht einen gemeinsamen Kodex, um effektiv arbeiten zu können. Zu Beginn eines Projekts liegt es daher in der Verantwortung des Projektmanagers, Regeln und Hilfestellungen genau zu definieren und dann auch auf die Einhaltung zu achten. Wie möchten wir im Team mit Konflikten umgehen, wenn die direkte Kommunikation eines persönlichen Gesprächs fehlt? Welche Voraussetzungen müssen wir für jeden einzelnen an seinem digitalen Arbeitsplatz schaffen? Wie stellen wir Informationen so bereit, dass sie jederzeit für jedes Teammitglied abrufbar sind? Gibt es eventuell Schwierigkeiten mit verschiedenen Zeitzonen und Sprachbarrieren und wie lösen wir sie? Das lösungsorientierte Denken und die persönliche Einbeziehung der einzelnen Mitarbeiter ist unabdingbar für den Erfolg eines gemeinsamen Projekts!

Persönliche Bindungen fördern

IPMA Level C Zusammenhalt im HomeOffice

Effizienz und reibungslose technische Abläufe dürfen also nicht die einzelnen Aspekte des Projektmanagements im HomeOffice sein! Die Verbundenheit der Mitglieder zu einem Projekt entsteht nicht allein durch effektiv koordinierte Arbeitsabläufe, sondern vor allem durch die soziale Interaktion. Erfahrene Projektmanager wissen daher, dass es genauso wichtig ist, den Teammitgliedern Raum für einen persönliche Austausch zu bieten. Nur, wenn Menschen sich auch als Persönlichkeit wertgeschätzt fühlen, geben sie ihr Bestes. Neben Transparenz, Kompetenz und Zuverlässigkeit muss daher auch Zeit sein für Hilfsbereitschaft und ein Lächeln. Wir vermitteln daher nicht nur technische Skills, Methoden und Arbeitsabläufe in unserem IPMA Level C oder dem IPMA Level D Kurs. Wir legen auch grossen Wert auf eine individuelle Betreuung unserer Online-Teilnehmer und leben damit die Werte vor, die ein Projekt im HomeOffice so erfolgreich machen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.